Archiv der Kategorie: Motorsport News

Corona bremst 73. Internationale Polizeisternfahrt aus

Zum 90sten Jubiläum des IPMC war eine Sternfahrt zum Geburtsort des IPMC in Hamburg vorgesehen in der Zeit vom 23. bis 25.07.2020. Der Mitorganisator ADAC und die Polizei Hamburg hatten viele interessante Veranstaltungspunkte ausgearbeitet. Leider musste die Sternfahrt vom Veranstalter in Absprache mit dem IPMC abgesagt werden. Der ADAC Hamburg, die Polizei Hamburg und der IPMC versprechen, dass die Veranstaltung auf jeden Fall nachgeholt wird, sobald es die Entwicklung der Pandemielage zulässt.

Hier ist das Programm:

Programm-Polizeisternfahrt

72. Internationale Polizeisternfahrt

Auch in diesem Jahr nahm der Polizei-Sport-Verein Siegburg an der Polizeisternfahrt des IPMC teil. Ziel war die 72. Internationale Polizeisternfahrt in Opole, Polen vom 06. bis 10. August 2019. Hier trafen sich über 300 Teilnehmer aus 10 Nationen. Der PSV Siegburg nahm mit sechs Teilnehmern an der Veranstaltung teil.

Die Veranstaltung wurde von sonnigem Wetter verwöhnt. Viele „alte“ Sternfahrer trafen sich wieder und es gab viel zu berichten über die Zeit zwischen der letzten Sternfahrt 2018 und der jetzigen 2019. Die polnische Polizei, die dem Gastgeber unterstützend zur Seite stand, stellte sich dem anwesenden Fachpublikum vor und präsentierte entsprechende polizeiliche Ausrüstung und polizeiliche Vorführungen. Die obligatorische Sternfahrerausfahrt wurde um Opole herum geführt und ließ die schöne polnische Naturlandschaft in ihrer ganzen Pracht nicht nur für Motorradfahrer erscheinen. Nach Ende der gelungenen Veranstaltung verabredete man ein Wiedersehen in Hamburg zur 90-jährigen Jubiläumssternfahrt 2020.

71. Internationale Polizeisternfahrt

Auch in diesem Jahr nahm der Polizei-Sport-Verein Siegburg an der Polizeisternfahrt des IPMC teil. Ziel war die 71. Internationale Polizeisternfahrt in Latsch, Vinschgau, Italien vom 26. Juni bis 01. Juli 2018. Hier trafen sich 364 Teilnehmer aus 10 Nationen. Der PSV Siegburg nahm mit 8 Teilnehmern an der Veranstaltung teil.

Youtube Video der Sternfahrt:

70. Internationale Polizeisternfahrt

Auch in diesem Jahr nahm der Polizei-Sport-Verein Siegburg an der Polizeisternfahrt des IPMC teil. Ziel war die 70. Internationale Polizeisternfahrt in Regensburg vom 25. bis 29. Juli 2017. Hier trafen sich 392 Teilnehmer aus 12 Nationen. Der PSV Siegburg war mit 10 Teilnehmern vertreten.

 

Pfingsten 2017

Unsere Pfingst-Fahrt nach St. Wendel im Saarland vom 03.06.-05.06.2017

Mit dabei waren Norbert und Thea Christiaens, Pascal Bürling, Heinz und Maria Kelterbaum sowie Andreas und Karola Möller. Wir trafen uns am Verteilerkreis Köln-Süd.

Unser Weg führte uns über Zülpich , Gemünd  , Schleiden  und St. Vith in Belgien  zunächst nach Luxemburg . Jedoch mussten wir einige Kilometer mehr wegen Umleitungen in Kauf nehmen um nach Dasburg zu gelangen , wo wir einen Tankstopp und eine Kaffee – Pause einlegten . Über Vianden und Diekirch fuhren wir dann weiter Richtung Orscholz . Ein kurzer Fussweg führte zum Aussichtspunkt der grossen Saarschleife .

Das letzte Stück bis zum Hotel in St . Wendel führte über Losheim am See . Das Hotel war eine ehemalige Standort – Kommandatur der Bundeswehr.

Der Sonntag glich zunächst einer Fahrt im Herbst; so nebelig und kühl war es. Von St. Wendel über Neunkirchen fuhren wir ein Stück der A 8 bis nach Walshausen . Kleine kurvige Strassen führten zum Schönthal – Weiher, wo wir erstmal einen wärmenden Kaffe tranken , um die kalten Finger wieder aufzuwärmen ; wo es keine Heizgriffe vorhanden waren. Später am Vormittag wurde das Wetter dann aber doch noch angenehm warm. Wir besichtigten die Burg Fleckenstein in der Naturregion der Nordvogesen.

Die Strecke Lembach, Baerental ,Wingen sur Moder fuhren wir gleich 2X, weil`s so schön war. Auf vielen kurvigen Strecken durch Wald der Naturregion der Nordvogesen ging es über Lemberg, Bitche wieder zurück nach Deutschland. Hinter Zweibrücken machten wir eine Pause für ein Eis oder einen Eiskaffee, bevor wir wieder in St. Wendel eintrafen.

Am Montag ging es dann leider schon wieder zurück nach Hause. Der Weg führte uns über Nohfelden, Birkenfeld  Richtung Zell an der Mosel. Durch die Weinberge ging es weiter nach Alf und Bad Bertrich. Pause machten wir in Nachtsheim , wo Pascal  ein Lokal kannte , das dann extra für uns die Terasse öffnete, und es lecker Kaffee und Kekse gab.

Um den Nürburg-Ring herum fuhren wir weiter Richtung Bad Neuenahr, wo wir uns dann verabschiedeten und jeder seinen Heimweg antrat.

(Bericht von Karola Möller)

Hier folgen einige Bilder der Tour:

 

Pfingsttour 2017

Die Pfingsttour 2017 findet statt vom 03. bis 05. Juni.

Unsere Fahrt geht nach Sankt Wendel ins Saarland und dort in das Hotel Posthof, Brühlst.18. Infos zum Hotel findet ihr unter www.hotelposthof.com

Dort haben wir fünf DZ gebucht, vier sind bereits vergeben. Ein DZ steht noch zur Verfügung, bei Interesse bitte bis zum 15.Mai bei mir melden.

Geplant ist der Treffpunkt am Kölner Verteilerkreis, Abfahrt 10 Uhr. Wir fahren quer durch die Eifel bis zur Saarschleife und dann zum Hotel. Am Pfingstsonntag ist eine Tour durch Frankreich geplant. Am Pfingstmontag treten wir die Rückreise nach Hause an.

Weitere Infos im Laufe der nächsten Zeit.

LG Norbert

 

Rückblick auf die GdP-Mopedtour 2016

Die Wetter-Apps auf den Handys des Orga-Teams und zahlreicher Teilnehmer glühten in den Tagen vor der diesjährigen GdP-Motorradtour. Am Donnerstag vor dem 22. Mai entschieden wir uns dann die Tour durchzuziehen und wir sollten nicht enttäuscht werden.

Mit ca. 30 Teilnehmern starteten wir also Sonntagsmorgens pünktlich um 9 Uhr an der Shell-Tankstelle in Hennef und fuhren in 3 Gruppen in Richtung Rhein, wo wir in Bad Hönningen mit der Fähre übersetzten. Über teils kleine wunderschön zu tourende Sträßchen sickerten wir langsam in die Eifel ein und stoppten schließlich zur Mittagspause in Ulmen.

Frisch gestärkt führte uns der Weg am frühen Nachmittag dann noch ein Stück weiter südwestlich bis Manderscheid, wo wir hinter den imposanten Burgruinen wieder Richtung Norden einschlugen und über Daun und Kelberg den Nürburgring ansteuerten. Diesen passierten wir jedoch nur aufgrund des einsetzenden Besucherverkehrs zum 24 Stunden-Rennen und fuhren an der Hohen Acht vorbei durch das Kesselinger Tal nach Königsfeld, wo wir uns schließlich unweit der Rheinfähre Linz an unserem letzten Pausenstopp verabschiedeten.

Von hier aus trat jeder alleine oder in kleinen Gruppen die Heimreise an. Und wer sich nicht allzu lange am letzten Käffchen aufhielt, konnte sogar ohne einen einzigen Regentropfen sein Motorrad so gerade noch völlig trocken in der heimischen Garage einparken.

Interessierte können auch bei Facebook in der Gruppe – GdP SU Motorradfreunde – vorbeischauen, bzw. dort Mitglied werden. Hier besteht auch die Möglichkeit Fotos von der Tour einzusehen, bzw. hochzuladen.

 Abschließend möchte sich das Orga-Team Gerd – Hanjo – Micha – Dirk bei allen Teilnehmern bedanken, insbesondere die gute Stimmung und sehr disziplinierte Fahrweise aller Teilnehmer an dieser Stelle nochmals hervorheben.

Bis spätestens zur nächsten Tour J

Dieser Bericht wurde uns freundlicherweise vom Orga-Team der GdP zur Verfügung gestellt. Vielen Dank

Pfingsttour 2016

Am Freitag, den 13.05.2016 um 15.00 Uhr trafen wir uns am Verteilerkreis Köln.

Von hier aus fuhren wir durch die Eifel zunächst nach Einruhr, wo wir im Restaurant Eifelhaus eine Pause eingelegt haben. Weiter führte uns der Weg nach Monschau und Kalterherberg. Von dort aus war unser Zwischenziel Manderfeld. Durch eine Sperrung / Umleitung mussten wir einen Riesenumweg nach Burg Reuland in Kauf nehmen. Unser Ziel Fischbach in Luxemburg erreichten wir dann nach 220 km, die ursprüngliche Planung sah nur 120 km vor. Nach dem Einchecken im Hotel Restaurant Reiff wurden wir von Pascal und Liane überrascht: Sie waren trotz einer Absage aus gesundheitlichen Gründen doch noch erschienen.

Am Samstag gegen 9.00 Uhr traf Pascal aus Luxemburg im Hotel ein. Er hatte eine Tour durch Luxemburg mit uns geplant. Gegen 10.00 Uhr starteten wir dann mit 4 Motorrädern kreuz und quer durch Luxemburgs wunderschöne Landschaft. Der Weg führte uns auch zum Lac de la Haute Sure. Weiter ging es über Vianden zum Stausee Oberbecken. Nach ca. 250 km kehrten wir wieder ins Hotel Reiff zurück. Eine schöne Motorradtour ging zu Ende. Leider war das Wetter sehr kühl.

Am Sonntagmorgen reisten Pascal und Liane leider wieder ab. Selbst die Wettervorhersagen mit Temperaturen zwischen 6 und 10 Grad hielten uns nicht davon ab, eine Tour durch Belgien zu machen. Unser erstes Ziel waren die Cascaden von Coo. Hier überraschte uns ein Regenschauer, so dass wir uns in ein Café flüchten mussten. Nach dem Regenguss haben wir uns die Cascaden aus der Nähe angesehen. Dann ging es weiter zum Circuit Spa-Francorchamps. Weiter ging die Tour durch das Valle de l’Ourthe, über Aywaille und Durbury nach Hotton. Hier haben wir eine Pause eingelegt, da wir auch hier vor einem Regenschauer in eine Fritterie flüchten mussten. Nach der Mittagspause fuhren wir weiter über La Roche-en-Ardenne, Houffailize, Wiltz und Wilerwiltz zurück zum Hotel. Heute zeigte der Tachometer 297 km.

Montagmorgen, das Wochenende in Luxemburg und Belgien ist schon wieder zu Ende. Wir waren mit dem Hotel Reiff sehr zufrieden, das Restaurant bot sehr gutes Essen und eine reichliche Auswahl an Gerichten. Die Zimmer waren sauber und gemütlich. Alles in allem kann man das Hotel Reiff weiterempfehlen.

Unsere Rückfahrt nach Köln bzw. Troisdorf führte uns über Dasburg und Waxweiler nach Nimsreuland. Hier war die Fahrt erst einmal zu Ende, da die Strecke nach Schönecken gesperrt war. Also fuhren wir wieder zurück nach Waxweiler und weiter über Lünebach und Pronsfeld nach Prüm. Von hier fuhren wir weiter über Blankenheim und Bad Münstereifel nach Rheinbach, wo sich unsere Wege trennten und jeder in seine Richtung nach Hause fuhr. Heute zeigte der Tachometer eine Strecke von 230 km an.

Trotz kaltem und teilweise nasskaltem Wetter haben wir ein schönes Wochenende in Luxemburg und Belgien verbracht.

69. Polizeisternfahrt 2016 Lodz Broschüre

Hier kannst du dir die Broschüre der 69. Polizeisternfahrt nach Lodz Polen als pfd-Datei herunterladen.

69.Polizeisternfahrt2016Lodz

Für diese Sternfahrt bitte ich um schnelle Anmeldung, da ich gerne ein Hotel in Lodz buchen /  reservieren möchte.

z.B. Das Hotel „Tobaco“ nur 15 Minuten Fußweg vom Veranstaltungsort, Atlas Arena entfernt. http://www.hoteltobaco.pl

Preis für 5 Nächte im DZ ÜF ca. 290 Euro (Zimmerpreis).

Es sind bereits 5 Zimmer für uns reserviert!!!